Werbung


60 Watt Solarpanel - Halterung aus Holz

60 Watt Solarpanel – Halterung aus Holz

Heute möchte ich Euch mein kleines “Do it yourself” – Projekt für das faltbare 60 Watt Solarpanel vorstellen. Ich habe mir überlegt, wie ich das Solarpanel auch stationär mit Hilfe einer selbstgebauten Halterung nutzen kann. Wie man sieht (Bild klicken zum Vergrößern), hat das Panel an der Oberseite zwei Ösen zum Aufhängen z.B. an einen Baum, Rucksack etc.. Man kann das Solarpanel also einfach an zwei Haken oder Schnüre aufhängen. Für meinen ersten Versuch wollte ich möglichst wenig ausgeben. Für die Halterung habe ich ein paar Leisten zurechtgesägt und eine ca. 4 mm dicke Sperrholzplatte aus dem Baumarkt besorgt. Die Sperrholzplatte konnte ich dort auch kostenlos auf das benötigte Maß (ca. 180 cm x 33 cm x 4 mm) zusägen lassen.

Neben den Leisten und der Sperrholzplatte habe ich noch zwei Haken mit Schrauben und Flügelmuttern, sowie Unterlegscheiben gekauft. Das Material hat insgesamt um die 15 Euro gekostet. Der Balkon, auf dem das Solarpanel steht, ist nach Süden ausgerichtet. Der Winkel der Halterung beträgt ca. 35 Grad und man kann es einfach in Richtung Sonne drehen.

Eine Halterung für das Solapanel selber bauen

Ich habe mich bewusst ersteinmal für eine günstige und recht einfache Variante entschieden. Die nächste Version einer Halterung für das Solarpanel wird dann eventuell aus hochwertigerem Material bestehen. Sowohl die Sperrholzplatte, als auch die Holzleisten sind unbearbeitet, also nicht wasserabweisend. Da der Balkon überdacht ist, stellt ein wenig Regen hier ersteinmal kein Problem dar. Problematischer für das Material wird evtl. Feuchtigkeit, die morgens und abends ensteht.

Solarpanel Halterung aus Holz

Solarpanel Halterung aus Holz

Die Holzleisten (ca. 50 mm x 15 mm) habe ich befestigt, indem ich sie von der Seite der Sperrholzplatte aus verschraubt habe. Als Standfuß wurden zwei Leisten mit einer Gehrung versehen. Der Winkel der Gehrung besträgt ca. 35%. Das Ganze wurde zusammengeschraubt und mit Hilfe von Querstreben stabilisiert. Auf der oberen Seite sieht man die Flügelmuttern, welche die Haken für die Aufhängung des Solarpanels halten. Um das Solarpanel gerade aufhängen zu können, wurden die Maße genommen und Löcher für die Haken gebohrt. Die runden Haken wurden dann mit den Flügelmuttern samt Unterlegscheiben befestigt. Der Zeitwaufwand für das kleine Projekt (eher ein erster Versuch) betrug ca. eine Stunde.

Als Werkzeuge kamen ein Winkelmesser, eine Stichsäge, eine Bohrmaschine, ein Schraubendreher und ein Zollstock bzw. Maßband zum Einsatz. In der Praxis ist es mir nun möglich, das faltbare Solarpanel an die Halterung zu hängen und verschiedene Geräte wie Handys, Tablets und Powerbanks über die Sonnenenergie aufzuladen.

60W 18V Solar Ladegerät / Bild: Amazon.de

60W 18V Solar Ladegerät / Bild: Amazon.de

Die aufzuladenden Geräte lege ich dabei hinter die Halterung, damit sie nicht zu sehr in der Sonne liegen und unnötig warm werden. An der Stelle habe ich überlegt, noch eine Art Fach auf der Rückseite der Halterung zu montieren, um die Geräte dort hineinlegen zu können. Momentan liegen sie mehr oder weniger auf dem Boden. Außerdem wäre auch ein drehbarer Fuß, der sich automatisch zur Sonne ausrichtet sehr interessant. Eine hochwertige Halterung würde ich wahrscheinlich aus Aluminium herstellen, was allerdings die Kosten in die Höhe treiben würde. Am häufigsten lade ich über das Solarpanel (60W 18V Solar Ladegerät) meine 18000mAh Powerbank (Auto Starthilfe) auf. Die Powerbank verfügt über eine digitale Ladestandsanzeige. Dementsprechend kann ich sehr einfach feststellen, wie effektiv das Solarpanel den Akku auflädt. Meine Solarpanel Halterung aus Holz erzielt den gewünschten Zweck und ist mit Materialkosten von ca. 15 Euro recht günstig.

Falls Ihr Ideen hierzu habt und vielleicht selbst eine Halterung hergestellt habt, würde ich mich sehr über Eure Ideen und Vorschläge freuen. Auf Wunsch kann ich noch weitere Details zum Bau der Solarpanel Halterung bereitstellen.

Zusammenfassung
Rezensent:
Technikfreak
Datum:
Produkt:
Solarpanel Halterung aus Holz
Autoren Bewertung:
4


Werbung:

2 Kommentare

  1. Felix

    Sehr interessante und günstige Lösung, Danke für das Tutorial! Ich hab allerdings noch zwei kurze Fragen dazu: Besteht auch die Möglichkeit, einen Transformator an die Solarzelle anzuschließen, um 230V Wechselspannung zu erhalten? Und kann man auch mehrere Panels in Reihe oder parallel schalten, um die Leistung der Solarzelle zu erhöhen?

    Grüße

    Antworten
  2. Technikfreak (Beitrag Autor)

    Hallo Felix, vielen Dank für Deinen Kommentar!

    Also soweit ich weiß, kann man mit Hilfe eines Solarladereglers (Überladungsschutz) Autobatterien bzw. Solarbatterien aufladen. Das Solarpanel liefert max 18 Volt und bis zu 2,1 Ampere.

    An die Autobatterie kann man dann einen Wechselrichter / Inverter wie z.B. http://www.krisenschutz.net/autarke-energieversorgung/ anschließen.

    Liebe Grüße

    Alex

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*