Modellbau – Honda Monkey 40th Anniversary

Werbung


1:6 Honda Monkey von Tamiya 40 jähriges Jubiläum / Bild: Amazon.de

1:6 Honda Monkey / Bild: Amazon.de

Ein weiteres und sehr interessantes Modell der Honda® Monkey ist die Version “Honda Monkey 40th Anniversary” im Maßstab 1:6 (Big Scale) von Tamiya®, welche man auf dem Bild links sehen kann. Bisher habe ich recht zufriedenstellend das Modell der Monkey als 2000 Anniversary – Variante und eine Honda Gorilla (Spring Collection) zusammengebaut, beide ebenfalls im Maßstab 1:6. In einer – mit LEDs beleuchteten – Vitrine sehen die Modelle besonders schick aus und kommen dort richtig gut zur Geltung. Da die Monkey anlässlich des 40 jährigen Jubiläums wohl mein letztes Modell aus der Serie sein wird, werde ich mir beim Zusammenbauen diesmal besonders viel Zeit lassen und Mühe dabei geben. Ein Bericht über den Zusammenbau folgt anschliessend wieder als Update bzw. Erweiterung in diesem Artikel. Auch in diesem Plastikbausatz sind wieder 4 verschiedene Tuningteile enthalten, die optional statt der standardmäßigen Teile montiert werden können.

Die Tuningteile umfassen einen Tuning-Vergaser, Kayaba Tuning-Stoßdämpfer, einen Tuning-Schalldämpfer / Auspuff (SP Takegawa Tornado Short Muffler) und einen weiteren Tuning-Schalldämpfer von der Sorte Yoshimura Cyclone Monkey Type 2.

Bausatz der Honda Monkey im Maßstab 1:6 mit Tuningteilen

Der Bausatz enthält neben der vielen Plastikteile auch verschiedene Federn, Schrauben, Muttern und Reifen aus Gummi. Im Kit sind verschiedene Tuningteile enthalten, die wahlweise montiert werden können. Bei meinem letzten Modell der Monkey habe ich die Schalldämpfer zusammengebaut und zum Motorrad mit in die Vitrine gelegt, damit alle Teile gut zu sehen sind.

Honda Monkey - 1:6 Modell - Rahmen und Motor / Bild: Eigenfotografie

Honda Monkey – Rahmen und Motor

Im Kit sind also bis auf die Farben, Werkzeuge und der Kleber alle Teile enthalten, damit das Modell zusammengebaut werden kann. Es werden wieder 3 Farbvarianten vorgeschlagen (Classical White & Monza Red, Classical White & Plasma Yellow und die 40th Anniversary). Ich habe mich bei der Farbauswahl für die letztere Variante entschieden, so wie sie auch auf der Verpackung abgebildet wird. Zum Einen gefällt mir die Version mit der Retro-Look Sitzbank am besten, zum Anderen habe ich hierfür noch die entsprechenden Farben übrig. Auf dem Bild rechts sieht man erste Bauteile, wie den Rahmen und Motorenteile (Schritt 1 und 2 in der Bauanleitung).

Obwohl der Rahmen bereits aus rotem Plastik besteht, habe ich ihn dennoch mit einer roten Farbe angestrichen, damit es später einheitlich aussieht und keine Teile “von der Stange” werden. Der Look unterscheidet sich durch die Farbe sehr von der bereits fertigen Plastikfarbe. Das Modell kann zur Zeit z.B. im Onlineshop bestellt werden (wenige verfügbar), dort findet man u.A. auch die Variante der 2000 Anniversary. Ein Update folgt demnächst, nachdem das Modell fertig zusammengebaut wurde.

Honda Monkey - Modell von Tamiya 40th Anniversary im Maßstab 1:6 / Bild: Eigenfotografie

Honda Monkey – 40th Anniversary

Update: 12.04.2016: Das Modell ist nun nach ca, 4 Tagen fertig, hier ein kurzer Nachtrag über die Fertigstellung. Wie man auf dem Bild links sehen kann (klicken zum Vergrössern) ist das Modell recht ordentlich geworden. Um die Lackierung vom Tank sauberer hinzubekommen, hätte ich vielleicht eine Sprühdose benutzen sollen, aber das Ergebnis ist auch so zufriedenstellend. Auch dieses Mal sind die Gummikabel etwas lockerer als bei der Gorilla, hier musste ich mir zum Verbinden mit ein wenig Kleber aushelfen, was allerdings nicht immer sehr gut hält. Hier könnte Tamiya evtl. etwas nachbessern, was die Verbindung der einzelnen Kabel angeht. Warum man dieses Mal für die Nieten der Sitzbank ebenfalls Abziehbilder wählt verstehe ich nich ganz, graue Farbe tuts auch.

Auch ein Hinweis, daß der Sitzbankaufkleber kein Wasser-Abziehbild ist, wäre sinvoll, da es sich hier außnahmsweise um einen fertigen Aufkleber handelt. Ansonsten hat alles ganz gut funktioniert. Am Anfang habe ich mir mehr Zeit gelassen als zum Ende, man möchte dann halt irgendwann endlich fertig werden und das Modell in seiner vollen 1:6 – Größe betrachten.

Monkey Modellbausatz im Maßstab 1:6 / Bild: Eigenfotografie

Monkey Modellbausatz im Maßstab 1:6

Es sind wieder recht viele Teile übrig geblieben, dazu zählen u.a. die Tuningteile (siehe oben), die ich evtl. später noch zusammbaue. Für eine ansprechende Präsentation kommt wahrscheinlich wieder eine LED – beleuchtete Vitrine zum Einsatz, die das Modell auch vor allzuviel Staub schützen soll. An Funktionen hat das Modell eine funktionsfähige Lenkung, bewegliche Räder eine Fußbremse mit Federung, die Stoßdämpfer und einen ausklappbaren Seitenständer, der ebenfalls durch eine Feder in seiner Position gehalten wird. Mir hat das Zusammenbauen wieder sehr viel Freude bereitet, ich wünsche Euch ebenfalls viel Spaß und Freude beim Modellbau. Über Kommentare und vielleicht ein paar Bilder von Euren Modellen würde ich mich sehr freuen.

Zusammenfassung
Datum:
Produkt:
Modellbau – Honda Monkey 40th Anniversary
Autoren Bewertung:
51star1star1star1star1star

Werbung: Aktuelle Angebote

Bluetooth Lautsprecher 20 Watt mit verstärktem  Bass und 4000mAh Akku für eine Spielzeit von bis zu 12 Stunden.

Eclipse Bluetooth Lautsprecher 20 Watt / Bild: Amazon.de

 

Disclaimer: Einige Produkte wurden mir von Firmen (z.B. Aukey) zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Meine Bewertungen und Meinungen sind neutral und werden dadurch nicht beeinflusst. Die Artikel haben keine zusätzliche Bezahlung erhalten.

35 Kommentare

  1. Rike

    Hallo Technikfreak,

    ich habe mich über deinen Beitrag sehr gefreut, deine Monkey sieht einfach nur klasse aus!!! Ich fange gerade an, die Monkey 2000 Anniversary zusammenzubauen bzw. derzeit bin ich noch am Lackieren. Ich habe mich für Candy Graceful Purple entschieden und bin gespannt wie die kleine dann aussieht. Ich hoffe, ich kriege das hin, denn normalerweise mache ich nur Eisenbahnmodellbau, aber die Monkey soll ein Geschenk für meinen Vater werden, der sie als Originale hat und liebt.
    Ich werde berichten und Fotos gibts auch, wenn ich fertig bin. Danke für deinen Erfahrungsbericht und deine Tipps! 🙂 LG Rike

    Antworten
  2. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    Hallo Rike,

    vielen Dank für Dein Feedback! Ja, die 1/6 Modelle machen echt was her, im Vergleich zu den 1/12 Modellen sehen sie im Schrank / in der Vitrine auch nochmal beeindruckender aus. Ich erwische mich gelegentlich dabei, wie ich einfach ein paar Minuten vor den Modellen stehe und mir die Details anschaue.

    Auf Wunsch kann ich noch weitere Bilder der verschiedenen Ausführungen (40th Anniversary, Gorilla Spring Collection und Monkey 2000 Anniversary) hochladen.

    Ich wünsche Dir viel Spass beim Zusammenbauen!

    Liebe Grüße

    Alex / Technikfreak

    Antworten
    1. Rike

      Hi Alex,
      danke für deine Rückmeldung! Ich bin derzeit so richtig im “Flow” mit der Monkey und sie sieht jetzt schon klasse aus! Es macht wirklich Spaß und ich überlege, ob ich danach noch die 40th Anniversary bauen soll. Denn jetzt habe ich irgendwie Blut geleckt 😉
      Bald muss ich allerdings an die Aufkleber auf dem Tank und habe ein bisschen Respekt davor…
      dafür brauche ich unbedingt einen guten Tag und eine sehr ruhige Minute.
      Über weitere Bilder von deinen Monkeys würde ich mich sehr freuen!
      Meine Bilder folgen dann 🙂
      LG Rike

      Antworten
  3. Rike

    PS: ich muss auch dauernd immer wieder in meine “Modellbauwerkstatt” und mir die Kleine ansehen 😉 vor der Arbeit, nach der Arbeit…zwischendurch!

    Antworten
    1. Technikfreak (Beitrags-Autor)

      Hallo Rike, freut mich, daß Du anscheinend ebenso viel Spaß beim Zusammenbauen der Monkey hast wie ich. Insbesondere in den Wintermonaten eine super Beschäftigung.

      Mit den Aufklebern hatte ich auch so meine Schwierigkeiten. Ich glaube warmes Wasser hat etwas besser funktioniert als Kaltes. Ich habe mal eine Option zu den Kommentaren hinzugefügt, wo man Bilder hochladen kann (Durchsuchen / Datei auswählen) , hier könntest Du, wenn es klappt vielleicht auch ein paar Bilder Deiner Monkey hochladen…

      Ich versuchs mal…

      Gruß

      Alex / Technikfreak

      Antworten
      1. Technikfreak (Beitrags-Autor)

        Ps.: Bilder hochladen im Kommentar funktioniert, man muss nur ein wenig warten, wegen der Ladezeit!

        Gruß

        Alex

        Antworten
  4. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    noch ein Bild:

    Antworten
  5. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    und noch eins (rechte Maustaste im neuen Fenster öffnen)

    Antworten
  6. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    und das andere Modell:

    Antworten
  7. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    in grau gehalten

    Antworten
    1. Rike

      Hi Alex!! Danke für die Fotos!! Deine Monkeys sind wirklich klasse, kann mich gar nicht entscheiden welche ich schöner finde. Beide haben auf jeden Fall was! 🙂
      da würde sich meine kleine blaue sicher gut einreihen wenn sie fertig ist. Heute habe ich Lenker und Gepäckträger montiert, letzteres war ein ziemliches Gefummel. Ich lade dir mal ein paar Bilder hoch! 🙂
      Morgen gehts dann weiter mit dem Tank und dann ist sie bald fertig! LG Rike

      Antworten
  8. Rike

    erste Schritte 😉

    Antworten
  9. Rike

    hier sieht man erstes blau …

    Antworten
  10. Rike

    Stand heute! 🙂

    Antworten
  11. Rike

    … und hier noch das originale Vorbild meines Vaters!
    (finde meine sieht besser aus!) 😉

    Antworten
    1. Markus

      Hallo Rike,

      ist die zufällig zu verkaufen ?

      Gruß

      Antworten
      1. Rike

        Hi Markus, nein ist sie nicht 😉

        Antworten
  12. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    Hallo Rike!

    Spitzenmäßig, sieht nach einer sehr sauberen Arbeit aus! Ab einen bestimmten Punkt möchte man gerne möglichst schnell fertig werden, da heisst es dann: Geduld bewahren 🙂

    Ich überlege auch schon in diesem Winter ein weiteres Modell anzufangen, 1-2 Monkeys von Tamiya gibt es glaub ich noch.. 1/6 sollte es aber schon sein.

    Die Gorilla kann ich auch nur empfehlen

    http://www.technikfreaks.net/modellbau-honda-gorilla/

    Liebe Grüße und: lass es entspannt angehen für das große Finale!!!

    Alex

    Antworten
  13. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    weitere Impressionen:

    Antworten
    1. Rike

      Finde sie in grau auch echt toll!! Man müsste eine in jeder Farbe haben 😉

      Antworten
  14. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    Gorilla:

    Antworten
  15. Rike

    Hi Alex,
    klasse, danke für die weiteren Bilder! 🙂 Man kann sich gar nicht satt sehen. Die Gorilla ist auch sehr schön!
    Habe mal gegoogelt und leider keine weitere Monkey von Tamiya gefunden. Sofern du noch welche findest, gib doch Bescheid. Ich glaube, ich muss die 2000, die 40th und die Gorilla auf jeden Fall noch für mich selbst machen.
    Habe total Spaß dran!
    Heute habe ich übrigens versucht die weißen Aufkleber auf den Tank aufzubringen. Hatte das gleiche Problem wie du, es haben sich an einer Stelle aufgrund der Rundung des Tanks Blasen gebildet. Am Ende habe ich beide Aufkleber wieder entfernt. Passte nicht ins Bild der sonst so gut geglückten Monkey! Danke übrigens an der Stelle für das Kompliment! 😉 Habe mich sehr bemüht extrem sauber zu arbeiten, ist geglückt! Ich mag keine Kleberspuren…
    Musste den Tank dann heute nochmal lackieren, weil natürlich beim Aufkleber entfernen Kratzer entstanden sind. Bilder folgen!
    … Viele Grüße Rike
    PS: deine “Schaukästen” sind klasse! Kannst du mir einen Tipp geben wo du sie her hast?

    Antworten
    1. Technikfreak (Beitrags-Autor)

      Hi Rike,

      hab noch ne Monkey gefunden (anscheinend etwas älter)

      http://www.ebay.de/itm/272464046713?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

      Die Schaukästen gibt es z.B. bei Ikea, ich glaube unter 30 Eur…

      Liebe Grüße

      Alex

      Antworten
  16. Rike

    Hi Alex,

    es ist vollbracht!! Die Kleine ist fertig ! 🙂 Bin happy, finde sie ist super geworden. Bild hänge ich dir an. Ein bisschen traurig bin ich aber auch, weil es echt viel Spaß gemacht hat. Jetzt muss demnächst das nächste Modell her 😉
    Die Monkey, die du gefunden hast, scheint baugleich mit der 2000er zu sein, oder was meinst du? Ansonsten schöne Sache…
    ich finde in deine Sammlung würde auch noch die Dax passen, die bin ich als Kind schon gefahren, da mein Vater damals eine hatte:

    http://www.ebay.de/itm/Honda-Dax-ST-70-Tamiya-Modellbau-1-6-/252663219030?hash=item3ad3e6c356:g:zPgAAOSw4GVYQHYI

    Sie würde sich doch super bei dir einreihen! 😉
    Liebe Grüße
    Rike

    Antworten
  17. Rike

    und die andere Seite

    Antworten
    1. Technikfreak (Beitrags-Autor)

      Das sieht super aus!! Sehr gute Arbeit, hast du das blau mit Pinsel oder Dose lackiert?

      Ja, es macht ein wenig süchtig… wenn man z.B. auch noch einiges an Farben, Kleber usw. übrig hat, möchte man glatt weitermachen.

      Bietest Du bei der Honda Dax ST 70 mit? Ne Dax fehlt mir auch noch.. sag Bescheid ob Du mitbietest, dann halte ich mich raus 😉

      Liebe Grüße und: Weiter so!!! Sieht top aus!!!

      Alex

      Antworten
      1. Technikfreak (Beitrags-Autor)

        Achso, wie hast Du die Kabel (Kupplung, Bremse etc.) befestigt? Mit Kleber oder ohne? War bei mir der etwas schwerere Teil.

        Gruß

        Alex

        Antworten
      2. Rike

        Danke dir!! 🙂
        Ich habe mit Airbrush alle Teile lackiert, sogar die, die man jetzt nicht mehr sieht, Batterie zb.
        Nur die kleinen Teile, wo man Teile chromfarben machen musste und Teile schwarz blieben, habe ich gepinselt.

        Mit der Dax liegst du nicht ganz falsch, habe mir eine im Sofortkauf erstanden bevor ich die Auktion gesehen habe. Außerdem habe ich mir noch gleich die Gorilla bestellt 🙂 Damit es nicht langweilig wird. … Also hau rein.. die Dax scheint rar zu sein.

        Die Kabel habe ich übrigens nur draufgesteckt, fand das aber auch etwas fummelig und hoffe, sie halten…

        Rike

        Antworten
        1. Technikfreak (Beitrags-Autor)

          Prima, vielen Dank! Ich würde mich über Infos zum Werdegang Deiner neuen Modelle sehr freuen (Bilder).

          Dann werd ich mal schauen für wieviel die Dax weggeht, noch ist ja Winter, also Bastelzeit 🙂

          Liebe Grüße

          Alex

          Antworten
          1. Rike

            Ich halte dich natürlich auf dem Laufenden!!
            Ich hoffe, du mich auch?! Falls es ein neues Projekt geben sollte. 🙂
            Liebe Grüße Rike

  18. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    Ja na klar, ich denke im Dezember werde ich mich noch einem neuen Projekt widmen, vielleicht wird es ja die Dax 🙂

    Liebe Grüße aus Berlin

    Alex

    Antworten
  19. Rike

    Bin gespannt, lass es mich wissen! 🙂
    Liebe Grüße vom Niederrhein,
    Rike

    Antworten
  20. Rike

    Hi Alex,
    lange nix gehört… bin kurz davor mit der Dax zu starten. Trotz des Sommers 😉
    wie siehts bei dir aus?
    LG Rike

    Antworten
  21. Technikfreak (Beitrags-Autor)

    Hallo Rike,

    vielen Dank für die Nachfrage! Ich werde bald auch wieder ein Modell starten, ich hab mal eine kleine Auswahl bisheriger 1/12 er fotografiert.

    Mir gefallen die grösseren Modelle aber besser.

    Die Harley Fat Boy würde mich auch reizen, aber kostet schon einiges…

    Machst Du wieder Bilder von Deinem neuen Projekt?

    Liebe Grüße

    Alex

    Hier die Harley-Davidson Fat Boy Lo 1:6 von Tamiya die mich interessieren würde:

    Werbung: Harley-Davidson Fat Boy Lo 1:6 von Tamiya / Bild: Amazon.de

    Und hier meine weiteren Modelle:

    Antworten
  22. Rike

    Hi Alex,
    schön von dir zu lesen! 🙂
    Geht los! Habe eben die ersten Teile der Dax lackiert 🙂
    Halte dich natürlich auf dem Laufenden. Die Fat Boy sieht total klasse aus in schwarz matt. Ich bin gespannt!
    Sobald du loslegst und es Fotos gibt, immer gerne her damit! 😉
    LG Rike

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*