Werbung


LPK25 Wireless Keyboard / Bild: Amazon.de

LPK25 Wireless Keyboard / Bild: Amazon.de

Hallo liebe Musikfreunde! Heute möchte ich Euch ein interessantes Keyboard vorstellen, welches man an den Computer anschliessen kann, um Noten einspielen zu können. Das LPK25 Wireless ist der Nachfolger vom LPK25 von Akai. Es handelt sich dabei um ein sehr kompaktes Keyboard mit 25 Tasten (2 Oktaven), welches per Batterien (3 x AA) oder USB mit Strom versorgt werden kann. Meine Kaufentscheidung fiel auf das LP25 Wireless, weil ich es seit dem neusten Firmware-Update auch kabellos mit der MPC Live nutzen kann. Wichtig war mir an der Stelle auch die Mobilität.

Das Minikeyboard ist mit seinen 454 Gramm relativ leicht und die geringen Abmessungen von ca. 9,7 x 34 x 2,8 cm sorgen dafür, daß ich das Gerät einfach in einen Rucksack etc. verstauen kann. Der Fokus liegt bei solchen kleinen Keyboards eher auf das einfache Einspielen von Noten, denn auf eine professionelle Spielbarkeit wie z.B. bei grossen Geräten.

LPK25 Wireless 25 Tasten – USB & Bluetooth® Minikeyboard

Die Tasten des LPK25 sind anschlagdynamisch, wodurch man die Velocitywerte durch eine unterschiedliche Druckstärke auf die Tasten beeinflussen kann. Der Anschluss am PC (Windows) erfolgt über ein USB-Kabel, das Keyboard kann am Mac ebenfalls über Bluetooth® verbunden werden. Ich nutze die Bluetooth (wireless) – Verbindung mit der MPC Live, was sehr gut funktioniert. Hierfür musste ich einfach die Wireless-Funktion an der MPC Live einschalten und auf dem Keyboard den “Pair”-Button drücken. Die Latenz empfinde ich als relativ gering und das Spielen per Bluetooth-Verbindung funktioniert ordentlich.

LPK25 Wireless Keyboard USB& Bluetooth / Bild: Amazon.de

LPK25 Wireless Keyboard USB + Bluetooth / Bild: Amazon.de

Die Verbindung zum Rechner per USB-Kabel funktioniert ebenfalls ohne Probleme, es wurde beim Anschliessen (Windows 10) sofort erkannt und es war kein spezieller Treiber notwendig. An der Stelle würde ich mir wünschen, daß man die Velocitywerte einstellen könnte, da man doch recht druckvoll auf die Tasten drücken muss, um einen maximalen Wert von 127 zu erreichen.

Ein Powerschalter dient zum Umschalten zwischen der Stromversorgung per USB und über Batterien. Es gibt ausserdem einen Klinkeanschluss für ein Sustainpedal. Auch ein Standard-Midianschluss wäre dabei sinnvoll gewesen, zumindest wenn man damit direkt verschiedene Midimodule oder Keyboards ansteuern möchte. So muss man den Umweg per USB oder Wireless über den Sequenzer gehen (Computer oder MPC Live / MPC X).Man benötigt für den Betrieb also einen Sequenzer, der die Noten an das entsprechende Instrument weiterleitet.

Es gibt einen internen Arpeggiator, der durch ein Tap-Tempo Button in der Geschwindigkeit reguliert werden kann. Über eine LPK25-Wireless Software (unter Downloads) können verschiedene Einstellungen vorgenommen und auf dem Gerät als Programm gespeichert werden. Um die Oktaven umschalten zu können, gibt es zwei Buttons (Octave hoch und runter).

LPK25 Wireless Arpeggiator und weitere Funktionen

Der Arpeggiator kann durch das Drücken (Gedrückthalten) der ARP ON/OFF Taste in Kombination verschiedener Keyboardtasten in unterschiedlichen Funktionen verändert werden. So kann z.B. die Zeiteinteilung (1/4, 1/8, 1/16 etc.) eingestellt werden. Über die Software können maximal vier Programme abgespeichert werden, die sich ebenfalls über das Keyboard aufrufen lassen. Auch die Geschwindigkeit (BPM) kann dabei im Programm mit abgespeichert werden.

LPK25 Wireless von Akai Professional / Bild: Amazon.de

LPK25 Wireless von Akai / Bild: Amazon.de

Fazit: Ich habe mir das LPK25 Wireless Keyboard speziell für die MPC Live gekauft, um unterwegs ohne Kabel Noten einspielen zu können. Es ist sehr kompakt und einfach in der Bedienung. Den Arpeggiator nutze ich eher selten, da sich das Tempo nicht mit dem Tempo der MPC synchronisieren lässt. Die Anschlagdynamik ist leider nicht einstellbar, daran habe ich mich aber inzwischen gewöhnt. Insgesamt macht es sehr viel Spaß mit dem Keyboard zu spielen, da alles schön schnell geht und man nur wenig Platz benötigt. Das Keyboard passt zusammen mit der MPC in einen Rucksack und so hat man alles dabei, was man zum Musikmachen benötigt.

Das 25 Tasten Minikeyboard kann momentan z.B. im Onlineshop bestellt werden, dort findet man auch die entsprechenden Batterien. Über Eure Kommentare würde ich mich sehr freuen, ich wünsche Euch viel Spaß beim Musikmachen.

Video: LPK25 Wireless Keyboard mit der MPC Live:

 

Zusammenfassung
Rezensent:
Technikfreak
Datum:
Produkt:
LPK25 Minikeyboard mit 25 Tasten Wireless
Autoren Bewertung:
4


Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*