Werbung


Faltbares On-Ear Bluetooth Headset / Bild: Eigenfotografie

Faltbares On-Ear Bluetooth – Headset

Hallo Audio-Enthusiasten! Heute habe ich ein äußerst interessantes Produkt zum Testen von der Firma Aukey zugeschickt bekommen, welches ich Euch hier aus meiner neutralen Sicht heraus vorstellen möchte. Es handelt sich dabei um einen faltbaren “on-ear” Bluetooth® – Kopfhörer, bzw. Headset. On-Ear bedeutet hierbei, daß die Kopfhörer auf dem Ohr liegen und nicht wie Stöpsel ins Ohr gesteckt werden. Die Bluetooth-Kopfhörer fallen mir optisch nach dem Auspacken ersteinmal positiv auf. Sie sind matt/schwarz und haben an verschiedenen Stellen silberfarbene Akzente. Mehrere Teile scheinen dabei auch aus Metall zu bestehen.

Verpackt wurde das ganze recht umweltfreundlich, wenig Plastik, in einem schlichten Karton. Die Kopfhörer befinden sich in einem Case, welches mit einem Reißverschluss geöffnet und geschlossen werden kann. Die Kopfhörer können per Micro-USB aufgeladen werden, dazu später etwas mehr. Beim Auspacken war der interne Akku bereits etwas vorgeladen.

Bluetooth Headset – kabellose Kopfhörer mit internem Akku

Obwohl es sich bei diesem Bluetooth 4.1 – Headset um kabellose Kopfhörer handelt, kann man sie auch per Kabel (3,5 mm Miniklinke) nutzen. Dies habe ich zuerst getestet, um einen Vergleich zu haben. Es gibt einen Anschluß für das mitgelieferte 3,5 mm Klinkekabel, wodurch man die Kopfhörer auch mit Geräten wie CD-Player, MP3-Player, einem Mischpult etc. nutzen kann, welche über keine eigene Bluetooth-Funktion verfügen. Es ist also sowohl eine kabelgebundene, als auch eine kabellose Nutzung mit dem Kopfhörer Modell EP-B52 möglich.

Bluetooth Headset faltbar / Bild: Amazon.de

Bluetooth Headset faltbar / Bild: Amazon.de

Bevor ich mich dem Klang widme, kurz noch etwas zur Optik / Haptik. Momentan beschäftige ich mich ein wenig mit dem mobilen Musikmachen. Hierfür nutze ich eine MPC Live, also ein kleines Produktionsstudio mit einem eingebauten Akku. Der Transport ist dabei wichtig und an der Stelle gefällt mir die Aufmachung sehr gut.

Das Headset ist faltbar, verfügt über einen internen Akku der bis zu 18 Stunden halten soll und es gibt das schöne kompakte Case. Hierdurch wird das Headset gut geschützt und kann so bequem in einen Rucksack etc. verstaut werden. Das mitgelieferte USB-Kabel zum Aufladen ist sehr kurz, was allerdings für mich weniger von Bedeutung ist, da ich das Headset per Powerbank auflade und zur Not ein längeres / vorhandenes Kabel nutzen kann. Das ca. 1 Meter lange 3,5 mm Klinkekabel hingegen ist ausreichend lang, um die Kopfhörer z.B. mit einem Mischpult etc. nutzen zu können.

Das Headset liegt sehr angenehm auf meinen mittelgroßen Ohren, auch auf längere Dauer habe ich einen angenehmen Tragekomfort. In Sachen Klang habe ich festgestellt, daß es bei der Bluetooth-Verbindung ein geringes Grundrauschen gibt, welcher aber kaum stört. Dies habe ich bisher bei nahezu allen Bluetooth-Kopfhörern feststellen können.

Leistungsstarke 40 mm-Treiber mit druckvollem Sound

Zum Testen benutze ich mein persönliches Audio-Referenzmaterial, wie z.B. Songs von Depeche Mode, Drum & Bass, 80er Pop, Klassik und Miami Bass. Zum Vergleich stehen mir meine Studiokopfhörer von Beyerdynamic® zur Verfügung. Klanglich macht das Bluetooth-Headset einen guten Eindruck, sowohl die Höhen, Mitten, als auch die Bässe sind für das Gewicht und die Bauform absolut zufriedenstellend. Mit den Studiokopfhörern kann das Bluetooth-Headset im Bereich der Bässe nicht mithalten, dennoch konnte ich einen sehr ausgewogenen und druckvollen Sound beim EP-B52 feststellen.

Bluetooth Headset mit Akku / Bild: Amazon.de

Bluetooth Headset mit Akku / Bild: Amazon.de

Die Bedienung erfolgt über einen kleinen Ring, der sich an der rechten Seite befindet. Ein kurzer Blick in die kleine Bedienungsanleitung verrät mir, daß ich durch das Gedrückthalten auf den unteren Schalter (Hörersymbol) die Kopfhörer einschalten und ausschalten kann. Nach dem Anschalten musste ich nicht viel machen, außer Bluetooth an meinem Handy anzuschalten und die Verbindung mit dem EP-B52 herzustellen. Mit dem Plus-Symbol kann ich sowohl die Tracks weiter schalten, als auch die Lautstärke erhöhen.

Umgekehrt funktioniert das Minus-Symbol auf der linken Seite des Ringes. Verschiedene Reaktionen der blauen / roten LED´s bestätigen die entsprechende Auswahl (z.B. Verbindung suchen etc.). Das Einklappen der Kopfhörer ist sehr einfach, die Bügel werden einfach nach innen geklappt und das Teil kann in das Case gelegt werden.

Vorläufiges Fazit nach einigen Stunden der Nutzung:

Ich bin erst einmal für den Preis von derzeit unter 50 Euro überrascht, wie hochwertig sich das Aukey EP-B52 Headset anfühlt und auch aussieht. Die Sprachqualität über das eingebaute Mikrofon ist von der Gegenseite im Telefongespräch als gut bewertet worden. Sowohl im kabellosen, als auch im kabelgebundenen Betrieb ist die Klangqualität der abgespielten Musik sehr ordentlich. Mein Android 6 Smartphone konnte sofort eine Verbindung herstellen und die Bedienung gestaltet sich als einfach. Für mich kann es beinahe nie genug Bass bei Kopfhörern geben, von daher würde ich mir etwas mehr Bass wünschen. Durch meinen Equalizer kann ich aber an der Stelle noch gut nachregulieren. Das Bluetooth-Headset kann momentan z.B. im Onlineshop bestellt werden, weitere Produkte der Firma werden z.B. auf der Twitterseite von AukeyDE vorgestellt.

Sollte ich im Laufe der kommenden Tage / Wochen weitere Merkmale, bzw. Änderungen in der Funktionsweise oder in der Bewertung feststellen, werde ich den Artikel an der Stelle ergänzen und erweitern. Über Eure Kommentare würde ich mich sehr freuen, bitte benutzt hierfür die Kommentarfunktion im unteren Bereich des Artikels.

Zusammenfassung
Rezensent:
Technikfreak
Datum:
Produkt:
Bluetooth Headset -
Autoren Bewertung:
5


Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*